Zum Hauptinhalt springen

Schnappschuss mit beschränkter Aussagekraft

Ein Kommentar zum Gemeinderating des Handels- und Industrievereins.

Ein Rating ist immer eine Momentaufnahme. Oft entscheiden glückliche Zufälle darüber, wer zuoberst auf dem Podest steht. Ittigens Gemeindepräsident Beat Giauque verglich darum das HIV-Rating mit einem Skirennen: Manchmal stehe Cuche zuoberst und manchmal nicht. Es gibt eine weitere Parallele: Ähnlich wie jüngst bei der Ski-WM in Garmisch gibt es auch beim HIV einige Fragen zur «Zeitmessung».Ittigen erhält für eine Steueranlage von 1,19 elf Punkte, Jegenstorf für 1,28 deren neun und Moosseedorf für 1,38 ebenfalls deren neun, während Bolligen für 1,4 acht Punkte erhält. Bolligen verliert alleine wegen der Distanz zum Flughafen drei Punkte auf Belp.

Peter Bill (SVP) aus Moosseedorf ist «sehr erstaunt», dass seine Gemeinde trotz See, Wald und Golfpark bei der Lebensqualität am schlechtesten abschneidet. Zollikofens Stefan Funk (FDP) verspürt leisen Ärger, weil bei der Mehrwertabschöpfung zwar nichts geändert hat, seine Gemeinde aber dort trotzdem vier Punkte eingebüsst hat. Auch links-grünes Abstimmungsverhalten wird «bestraft». Bewertet werden zudem Kriterien, für die eine Gemeinde nichts kann. Bern erhält naturgemäss in der Kategorie «Distanz zur nächsten Stadt» das Maximum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.