Zum Hauptinhalt springen

Scharmützel bei Berner Eishockeyderby

Am Rand des Berner Derbys zwischen dem SC Bern und dem EHC Biel ist es zu Scharmützel gekommen: Zwei Fans wurden vorübergehend verhaftet – wegen dem Zünden von Knallpetarden.

Vor und nach dem Match in der Postfinance-Arena kam es zu Fan-Scharmützel.
Vor und nach dem Match in der Postfinance-Arena kam es zu Fan-Scharmützel.
Keystone

Vor und nach dem Eishockeymatch zwischen dem SC Bern und dem EHC Biel vom Sonntag ist es zu Scharmützel gekommen: Bieler Fans zündeten beim Anmarsch ins Stadion über 20 Knallpetarden, weshalb zwei Personen vorübergehend festgenommen wurden. Dies schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Nach dem Match hätten Bieler Fans auf dem Weg zum Bahnhof Wankdorf Einsatzkräfte der Polizei angegriffen: Ein Dienstfahrzeug sei durch einen Stein beschädigt worden, worauf die Polizei Gummischrot eingesetzt habe. Die Situation habe sich darauf beruhigt.

pd/bs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch