Zum Hauptinhalt springen

Ropetech nimmt die nächste Hürde

Das städtische Bauinspektorat hat dem Seilpark im Berner Dählhölzliwald eine Gesamtbaubewilligung erteilt. Die Grüne Partei will den Entscheid an den Kanton weiterziehen.

Das juristische Tauziehen um den Seilpark geht trotz Gesamtbaubewilligung weiter.
Das juristische Tauziehen um den Seilpark geht trotz Gesamtbaubewilligung weiter.
Valérie Chételat

«Der Entscheid freut uns natürlich», sagt Pit Bangerter, Geschäftsleiter des Seilparks Ropetech im Berner Dählhölzliwald. Seit über einem Jahr hat er auf das Verdikt des städtischen Bauinspektorats gewartet. Die Stadt Bern hatte damals eine Gesamtbaubewilligung für den Abenteuer- und Erlebnispark gefordert, weil der Betrieb in den letzten Jahren ohne behördliche Genehmigung stark ausgebaut worden war. Nun ist der Entscheid gefallen: der Seilpark darf weitermachen. «Wir hoffen nun, dass diese Bewilligung rasch rechtskräftig wird, damit wir im Herbst mit den Bauarbeiten beginnen können», so Bangerter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.