Zum Hauptinhalt springen

Rettungsaktion war «absolut einmalig»

Keine Sonderfinanzierung der SCL Tigers mehr, dafür eine Sporthalle für alle: Eine Petition, die dies forderte, ist nun beantwortet worden.

Ein innert zehn Jahren rückzahlbares Darlehen in der Höhe von 800’000 Franken für den Schlittschuhklub Langnau (SCL Tigers) hat letzten Herbst viel Unmut ausgelöst. Sekundarlehrer Andreas Aebi forderte mittels Petition von der Gemeinde, auf solche Rettungsaktionen zulasten der Steuerzahler künftig zu verzichten. Die Tigers sollten nicht anders unterstützt werden als andere Vereine. Und: Es sei nicht nur der Spitzen-, sondern auch der Breitensport zu fördern – mit dem Bau einer Dreifachturnhalle. Der Gemeinderat Langnau hat die Mitte Oktober 2009 eingereichte und von 343 Personen unterschriebene Petition unterdessen beantwortet – und der Petitionär ist, wie er gestern mitteilte, zufrieden mit dem «Zwischenergebnis der Aktion».

Der Gemeinderat bekräftigt in seiner Antwort eine bereits früher gemachte Aussage, «dass die Führung eines Eishockeyunternehmens keine Gemeindeaufgabe darstellt». Da die Bedeutung der Eishockeybewegung mit dem Aushängeschild «National-Liga-A-Mannschaft» nicht unterschätzt werden dürfe, habe sich der Gemeinderat letztes Jahr für ein Engagement entschieden, «welches den ordentlichen Rahmen sprengt». Der Gemeinderat sei sich bewusst, dass ein «derartiges Finanzgeschäft absolut einmalig ist». Gleichzeitig erinnert der Gemeinderat in seiner Antwort daran, dass auch andere Vereine bereits von zinslosen, rückzahlbaren Darlehen profitiert hätten.

Mittlerweile ist auch klar, dass Langnau eine neue Dreifachturnhalle erhalten soll. Der Beschluss, sie beim Schulhaus Oberfeld zu planen, fiel Anfang Jahr. Damit wird der «realpolitisch konkreteste Punkt der Petition» voraussichtlich erfüllt. Er sei über die jüngste Entwicklung in der Sportstättenfrage «sehr glücklich», schreibt Petitionär Andreas Aebi in seiner Mitteilung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch