Zum Hauptinhalt springen

Reisende stehen im Regen

Von oben kommt nicht nur Gutes: Im Bahnhof Bern tropft es seit Wochen den Zugpassagieren auf den Kopf. Die SBB versprechen Abhilfe.

Ein Leck in der Decke beschert Reisenden im Bahnhof Bern nasse Füsse.
Ein Leck in der Decke beschert Reisenden im Bahnhof Bern nasse Füsse.
Adrian Moser

Besser ein ordentlicher Regen, als ein stetes Tröpfeln, besagt eine Bauernregel. Es sei denn, man steht im Bahnhof Bern und das Nass von oben rinnt einem direkt in den Nacken oder auf die Morgenzeitung. Seit mehr als zwei Wochen tropft es den Reisenden auf dem Perron 2 auf den Kopf. Direkt unter dem Sektor-B-Schild drückt Wasser durch die Decke. Nicht hie und da ein Tröpfchen, nein. Es regnet förmlich auf die Wartenden hinab. Und das auf einer Länge von rund eineinhalb Metern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.