Zum Hauptinhalt springen

Regierungsrat will die neuen Motorfahrzeugsteuern erst 2013 in Kraft setzen

Nun soll es nichts werden mit einer rückwirkenden Senkung der Autosteuern. Der Regierungsrat sagt, es sei aus technischen Gründen nicht möglich.

Dölf Barben
Eine rückwirkende Senkung der Autosteuern sei unmöglich, teilt der Regierungsrat mit.
Eine rückwirkende Senkung der Autosteuern sei unmöglich, teilt der Regierungsrat mit.
Franziska Scheidegger (Archiv)

Die bernischen Autofahrerinnen und Autofahrer sollen definitiv erst ab 2013 – also ein Jahr später als vorgesehen – in den Genuss tieferer Autosteuern kommen. Dabei geht es um eine Steuersenkung von insgesamt 120 oder 20 Millionen Franken – je nachdem, welche Vorlage am 11. März 2012 angenommen wird. Der Grosse Rat soll in der Novembersession über den Antrag des Regierungsrats entscheiden, wie Letzterer gestern mitteilte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen