Zum Hauptinhalt springen

Flaschenwürfe vor der Reitschule: Der Regierungsrat zielt auf die Stadt

Die städtische Gewerbepolizei ist für die Einhaltung der Spielregeln vor der Reitschule verantwortlich, sagt der Regierungsrat. Er stützt Statthalter Christoph Lerch.

Die Gewerbepolizei ist verantwortlich, dass die Flaschen nicht zu Wurfgeschossen werden.
Die Gewerbepolizei ist verantwortlich, dass die Flaschen nicht zu Wurfgeschossen werden.
Thomas Reufer

Nein, der Regierungsrat will Regierungsstatthalter Christoph Lerch das Dossier Reitschule nicht entziehen. Dies geht aus einem Schreiben der Berner Regierung an die SVP Stadt Bern hervor, das dem «Bund» vorliegt. Die SVP hatte die Forderung nach Entzug des Dossiers damit begründet, dass Lerch im Umgang mit der Reitschule «untätig, befangen, nachlässig und handlungsunfähig» sei. Zudem stecke SP-Mitglied Lerch in Sachen Reitschule in einem Interessenkonflikt, hielt die Partei fest.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.