Zum Hauptinhalt springen

Reaktionen: «Der Energie-Entscheid ist vernünftig und pragmatisch»

Das Nein zur Energie-Initiative und das Ja zum Gegenvorschlag stösst beim Berner Gemeinderat auf grosse Freude – ebenso bei der Energie Wasser Bern (EWB).

Der Berner Energiedirektor Reto Nause begrüsst die Ablehnung der Energie-Inititiave und das Ja zum Gegenvorschlag. (Jürg Spori)
Der Berner Energiedirektor Reto Nause begrüsst die Ablehnung der Energie-Inititiave und das Ja zum Gegenvorschlag. (Jürg Spori)

Der Berner Gemeinderat Reto Nause (CVP) fand klare Worte nach dem Stadtberner Nein zur Links-Grünen Initiative «EnergieWendeBern» und zum Ja zum Gegenvorschlag des Berner Gemeinderats: «Die Stimmberechtigten haben klar gemacht, dass sie die nachhaltige Energiepolitik des Gemeinderates unterstützen, aber keinen überstürzten Ausstieg aus der Atomenergie wollen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.