Zum Hauptinhalt springen

Protest gegen das Ja zur SVP-Einwanderungsinitiative

Am Sonntagabend demonstrierten geschätzte 800 Personen gegen das Ja zur SVP-Einwanderungsinitiative.

Geschätzte 800 Personen zogen am Sonntag durch die Stadt Bern, um gegen das Ja zur SVP-Masseneinwanderungsinitiative zu protestieren.
Geschätzte 800 Personen zogen am Sonntag durch die Stadt Bern, um gegen das Ja zur SVP-Masseneinwanderungsinitiative zu protestieren.
Keystone
1 / 2

In Bern versammelten sich am Sonntagabend geschätzte 800 Personen, darunter einige Vermummte, zu einer Spontandemonstration. Mit antifaschistischen Slogans und Transparenten protestierten die Demonstrierenden gegen das Ja zur SVP-Masseneinwanderungsinitiative.

Der Demonstrationszug bewegte sich vom Bahnhofplatz durch die Spital- und Marktgasse bis zum Kornhausplatz, und führte via Zeughausgasse und Waisenhausplatz auf den Bundesplatz. Vor dem Bundeshaus hielten die Demonstrierenden inne, und zogen nach dem Stillstand zurück zum Bahnhof. Die Polizei war mit einem Grossaufgebot präsent. Durch die Spontandemonstration wurde der Bus- und Tram-Verkehr von Bernmobil beeinträchtigt.

Auch in Zürich, Basel und Luzern wurde nach Bekanntgabe des Abstimmungsresultats zu Spontandemonstrationen aufgerufen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch