Zum Hauptinhalt springen

Polizeiauto beim Bollwerk mit Steinen beworfen

Bei der Bushaltestelle Bollwerk in Bern sind in der Nacht auf Samstag ein Polizeiauto mit Steinen beworfen und Polizisten mit Laserpointern angegriffen worden.

Nicht zum ersten Mal ist das Amtshaus mit Farbe beschmiert worden.
Nicht zum ersten Mal ist das Amtshaus mit Farbe beschmiert worden.
mer/Archiv

Verletzt wurde niemand. Die Beamten waren wegen eines explodierten Feuerwerkskörpers vor dem Regionalgefängnis ausgerückt.

Dort stiessen sie auf eine grössere Anzahl vermummter Personen, wie die Kantonspolizei Bern am Samstag mitteilte. Diese hätten die Einsatzkräfte bei der Bushaltestelle Bollwerk mit Steinen angegriffen. Dabei ging unter anderem die Heckscheibe des Autos zu Bruch. Die zur Verstärkung ausgerückten Polizisten seien mit Laserpointern angegriffen worden. Danach seien die Täter geflüchtet. Am Gefängnis sei kein Schaden entstanden. Die Polizei sucht Zeugen.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch