Zum Hauptinhalt springen

Platznot in Schulen: Ziehen Klassen in Bibliothek ein?

Der Stadtrat fordert eine sorgfältigere Schulraumplanung. Dabei kamen unkonventionelle Ideen auf.

Weil zu wenig Platz im Stadtteil Mattenhof-Weissenbühlvorhanden war, erstellte die Stadt kurzfristig Schulraumprovisorien in Form von zwei Modulbauten.
Weil zu wenig Platz im Stadtteil Mattenhof-Weissenbühlvorhanden war, erstellte die Stadt kurzfristig Schulraumprovisorien in Form von zwei Modulbauten.
Valérie Chételat (Symbolbild)

«Wir müssen Tempo zulegen bei der Schaffung von Schulraum»: Gemeinderätin Franziska Teuscher (Grüne) zeigte sich in der gestrigen Stadtratsdebatte zu einem dringlichen Vorstoss über Platznot im Schulkreis Mattenhof-Weissenbühl selbstkritisch. Bereits im «Bund» vom Dienstag hatte sie angekündigt, dass sich für den Schulkreis Kirchenfeld-­Schosshalde der nächste Engpass bei Kindergärten und somit auch Schulen abzeichne. Besonders prekär ist die Lage laut einer Motion von SP-Stadträtin Bettina Stüssi im Laubeggschulhaus. «Dort wird gar geprüft, die Kornhaus-­Bibliothek zu verlegen, um mehr Platz für Schüler zu schaffen.» Stüssi fordert nun, den wegen der knappen Finanzen zurückgestellten Bau der Tagesschule Wyssloch unverzüglich wieder voranzutreiben. Die SP reichte zusätzlich einen Vorstoss ein, der die Schaffung einer Fachstelle für Schulraumplanung ­verlangt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.