Zum Hauptinhalt springen

Patienten im Zieglerspital wegen Norovirus isoliert

Patienten und Mitarbeiter des Zieglerspitals sind an der aggressiven und hoch ansteckenden Magen-Darm-Grippe erkrankt.

Vorsicht, aber keine Panik: In der geriatrischen Abteilung des Zieglerspitals ist ein Norovirus am Werk.
Vorsicht, aber keine Panik: In der geriatrischen Abteilung des Zieglerspitals ist ein Norovirus am Werk.
Franziska Scheidegger

Das Zieglerspital Bern kämpft derzeit gegen die weitere Ausbreitung des Norovirus. Das aggressive Virus zeigt sich in Krankheitssymptomen wie Erbrechen und starkem Durchfall und tritt laut Bundesamt für Gesundheit (BAG) häufig dort auf, wo Menschen auf engem Raum zusammenleben. Der Angehörige eines Patienten berichtete dem «Bund», er habe sich bei einem Besuch am Dienstag mit besonderen Massnahmen schützen müssen: Nebst Mund- und Nasenschutz hatte er auch Gummihandschuhe und eine Schürze zu tragen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.