Zum Hauptinhalt springen

Passant stellt flüchtenden Räuber

Ein couragierter Passant hat am Montagabend im Hauptbahnhof Bern einen jungen Mann dingfest gemacht, der kurz zuvor in einem stehenden Zug eine Frau geschlagen und beraubt hatte.

Ein couragierter Passant hat am Montagabend im Hauptbahnhof Bern einen jungen Mann dingfest gemacht, der kurz zuvor in einem stehenden Zug eine Frau geschlagen und beraubt hatte. Die Polizei nahm den 22-jährigen Tunesier fest.

Der junge Mann setzte sich kurz vor 22 Uhr zur Frau in ein Abteil und stellte sich ihr in den Weg, als diese sich ansetzte, den Zug zu verlassen. In der Folge entriss er ihr das Mobiltelefon und versetzte ihr mehrere Faustschläge gegen den Kopf. Dann flüchtete er, wie die Regionale Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei mitteilten.

Showdown auf der «Welle»

Ein auf dem gegenüberliegenden Perron stehender Mann hörte die Hilfeschreie der Frau und folgte dem Täter. Auf der sogenannten «Welle» - dem westlichen Ausgang des Bahnhofs - gelang es ihm, den Tunesier anzuhalten. Dort kamen ihm Leute des Bahnsicherheitsdienstes zu Hilfe. Der Tunesier wird sich nun vor der Justiz verantworten müssen. Die Frau zog sich Verletzungen zu, konnte sich aber selbständig in ärztliche Behandlung begeben.

SDA/rym

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch