Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anlauf für Rosengarten-Bähnli

Panoramabahn statt Stolperweg: Der Erfinder des Bärenpark-Lifts hat ein privates Bahnprojekt zum Rosengarten aufgegleist.

Die Pläne sind bereits gezeichnet: Nach dem Bärenpark-Lift will Seilbahn-Konstrukteur Roger Fridelance auch das Rosengarten-Bähnli realisieren.
Die Pläne sind bereits gezeichnet: Nach dem Bärenpark-Lift will Seilbahn-Konstrukteur Roger Fridelance auch das Rosengarten-Bähnli realisieren.
Franziska Rothenbühler
So sieht die geplante Bergstation des Bähnlis beim Rosengarten aus.
So sieht die geplante Bergstation des Bähnlis beim Rosengarten aus.
zvg
Durch die Standseilbahn soll der Garten besser erschlossen werden.
Durch die Standseilbahn soll der Garten besser erschlossen werden.
Franziska Rothenbühler
1 / 7

Hunderte Touristen und Spaziergänger kämpfen sich jeden Tag den Kleinen Aargauerstalden vom Berner Bärengraben zum Rosengarten hoch. Für Gehbehinderte und Leute mit Kinderwagen ist der holprige Spazierweg zum Rosengarten kaum zu schaffen. Die Anreise mit dem oft überfüllten 10er-Bus ist ebenfalls beschwerlich. «Der Rosengarten ist hundsmiserabel erschlossen», sagt Seilbahnexperte Roger Fridelance. Gemeinsam mit Fachpersonen hat er in den letzten Monaten ein detailliertes Projekt für ein Rosengarten-Bähnli ausgearbeitet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.