Zum Hauptinhalt springen

Openairparty in der Lorraine eskaliert

Bei einer Demo im Berner Lorrainequartier kam es am Freitagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen der Polizei und Demonstranten.

Die Gruppe habe sich vor dem Denner im Lorrainequartier versammelt. Ist die Botschaft in Pink ein Überbleibsel?
Die Gruppe habe sich vor dem Denner im Lorrainequartier versammelt. Ist die Botschaft in Pink ein Überbleibsel?
crt

Am Freitagabend kam es im Lorrainequartier zu einem grösseren Polizeieinsatz. Dem Einsatz war eine Openair-Disco vorausgegangen. Bereits am Mittwoch wurde per SMS für eine Demo gegen die Gentrifizierung in der Lorraine mobilisiert. Die Gruppe von Aktivisten versammelte sich in der Lorrainestrasse in der Nähe des Denners.

Die Polizei sei eingeschritten, weil Demonstranten die Strasse mit Möbeln und Holzpaletten versperrten, Baustellenmaterial verbrannten, zu laut Musik abspielten und Pyrotechnik zündeten. Dies schreibt die Kantonspolizei in einer Medienmitteilung. Die Polizei forderte die Demonstranten nach eigenen Angaben mehrmals dazu auf, den Platz zu räumen. Da dies nicht geschah, vertrieb die Polizei die Gruppe aus dem Quartier in Richtung Bollwerk. Dabei setzte sie Gummigeschosse und Tränengas ein.

Die Polizistinnen und Polizisten wurden aus der Menge heraus mit Glasflaschen, Holzstücken, Metallgegenständen und Steinen angegriffen. Ein Polizist wurde dabei leicht verletzt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch