Zum Hauptinhalt springen

Nur wenig Verständnis für Kulturstrategie-Vergabe

Veronica Schallers Ausschreibung der Kulturstrategie ärgert Bürgerliche und GFL. Linke finden es unproblematisch und stärken der Kultursekretärin den Rücken.

Welche Kultur soll die Stadt fördern? Das Buskers ist ein Anlass mit breiter Wirkung.
Welche Kultur soll die Stadt fördern? Das Buskers ist ein Anlass mit breiter Wirkung.
Franziska Scheidegger

Veronica Schallers Vorgehen in der städtischen Kulturpolitik stösst vielen Politikern sauer auf. Vor allem die Bürgerlichen zweifeln ihre Qualifikation als Kultursekretärin an. Denn Schaller hat der Firma Fermate den Auftrag erteilt, eine Kulturstrategie für die Periode 2017 bis 2020 zu erarbeiten. Hinter der Firma Fermate steht die Geschäftsführerin des Progr, Franziska Burkhardt. Zuvor war sie in leitender Funktion beim Bundesamt für Kultur (BAK). Sie erhielt den Zuschlag für den Auftrag nach einem Bewerbungsverfahren auf Einladung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.