Zum Hauptinhalt springen

Nun verliert Bern auch noch das Kino Alhambra am Hirschengraben

In Berns Innenstadt schliesst innerhalb zweier Jahre das vierte Kino der Kitag. Insgesamt verschwinden so rund 1500 Sitzplätze, die sich in den geplanten Kinokomplex nach Muri verlagern.

Das Kino Alhambra an der Maulbeerstrasse beim Hirschengraben soll Ende Jahr geschlossen werden.
Das Kino Alhambra an der Maulbeerstrasse beim Hirschengraben soll Ende Jahr geschlossen werden.
Martin Guggisberg (Archiv)

Schon wieder schliesst in Bern ein Kino in der Innenstadt - und es wird nicht das letzte sein: Nachdem die schweizerische Kinokette Kitag (Kino-Theater-AG) im letzten Jahr bereits die Schliessung der Kinos Royal (bereits geschlossen) und Capitol (Ende 2017) bekannt gegeben hatte, ist das Kino Alhambra beim Hirschengraben an der Reihe. Dies zumindest geht aus einer internen Mitteilung hervor, die die Mitarbeitenden der Kitag bereits im letzten Dezember erhalten haben und die dem «Bund» vorliegt. Bei der Kitag wird die Schliessung auf Anfrage am Abend bestätigt. In den Innenstadtlagen lasse sich ein Betrieb «nicht mehr rechnen», teilt Kitag-CEO Philippe Täschler mit.

Personal wird «integriert»

In der Mitteilung steht, dass das Mietverhältnis mit dem Vermieter des Kinosaals auf Ende 2017 aufgelöst werde. «Über die letzten Vorstellungen sowie den genauen Übergabetermin werden wir die Verantwortlichen zu einem späteren Zeitpunkt in Kenntnis setzen.» Das Alhambra-Personal werde nach der Schliessung in die bestehenden Kinos der Kitag in Bern «integriert», steht in der internen Mitteilung der Kitag weiter.

Im Februar 2015 schloss die Kitag an der Schwanengasse das Kino Rex, das dann aber ab Oktober 2015 als Kulturkino von den Betreibern des ehemaligen Kinos Kunstmuseums übernommen wurde. Ende 2016 folgte die Schliessung des Royals an der Laupenstrasse nach 57 Jahren. Und bis spätestens Ende Jahr werden das Capitol in der Kramgasse sowie das Alhambra geschlossen.

Weitere Kinos werden verschwinden

Mit dem Alhambra schliesst also das vierte Kitag-Kino in der Berner Innenstadt. Die Kitag zieht sich bereits seit einigen Jahren schrittweise aus der Stadt Bern zurück. Das veränderte Kinoverhalten der Zuschauer und Zuschauerinnen sowie die Konkurrenz am Stadtrand von Bern setzen die Kinos in der Innenstadt bereits seit längerem unter Druck.

Zudem plant Kitag 2018 neben der Autobahn in Muri einen grossen Kinokomplex amerikanischen Stils. Geplant ist dort ein Mehrsaalkino mit zehn Sälen, Restaurants und Bowlingbahn. Derzeit kursieren bereits Gerüchte, wonach sich die Kitag bei weiteren Kinos in der Innenstadt noch in diesem Jahr zurückziehen könnte, so etwa beim Jura und beim Splendid. Täschler hält dazu fest: «Es werden noch weitere Schliessungen folgen.» Genaueres könne er noch nicht mitteilen.

Der Verlust der Kinos Rex, Royal, Alhambra und Capitol ergibt insgesamt ein Minus von rund 1500 Sitzplätzen für die Kitag in der Berner Innenstadt. Damit verbleiben der Kitag derzeit noch die Kinos City, Gotthard, Jura und Splendid.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch