Neues Tierheim in Berner Eymatt soll 2021 bezogen werden

Der Kanton Bern hat dem Tierheim in der Eymatt die Baubewilligung erteilt. Wenn keine Einsprachen erfolgen, beginnt der Bau 2020.

Das Tierheim soll in einer Waldlichtung in der Nähe des Wohlensees gebaut werden.

Das Tierheim soll in einer Waldlichtung in der Nähe des Wohlensees gebaut werden.

(Bild: Adrian Moser)

Der Bau des neuen Tierheims in der Berner Eymatt rückt näher. Der Kanton Bern hat die Baubewilligung erteilt, wie der Verein Berner Tierschutz auf seiner Website bekanntgab. Auch das Ja zur Zonenplanänderung liegt vor.

Die Baubewilligung wird rechtskräftig, wenn in den nächsten 30 Tagen keine Beschwerde erfolgt. Beschwerdeberechtigt sind laut Berner Tierschutz nur noch die beiden letzten Einsprecher.

Der Verein ist aktuell mit der Detailplanung des neuen Tierheims beschäftigt, wie er im Communiqué schreibt. «Wir planen im Frühjahr 2020 mit dem Bau zu beginnen und hoffen, im Frühling 2021 einziehen zu können.»

Die Bestrebungen für ein neues Tierheim in Bern haben eine lange Vorgeschichte. Das heutige Heim in Oberbottigen platzt längst aus allen Nähten. Ein erster Anlauf für ein Tierheim in der Eymatt scheiterte 2006 am Widerstand von Anwohnern.

Die Stadt Bern ging darauf über die Bücher. Schliesslich präsentierte sie eine Überbauungsordnung mit Zonenplanänderung, die im vergangenen März vom Stimmvolk deutlich gutgeheissen wurde. 81 Prozent legten ein Ja in die Urne.

msl/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt