Neue Leitung bei der Vermittlungsstelle Nachtleben

Beat Zobrist wird neuer Leiter der Vermittlungsstelle Nachtleben. Er tritt die Nachfolge von Jürg Haeberli an, der nach zwei Jahren zurückgetreten ist.

Ab Juli wird Beat Zobrist die Leitung der Vermittlungsstelle Nachtleben übernehmen.

Ab Juli wird Beat Zobrist die Leitung der Vermittlungsstelle Nachtleben übernehmen.

(Bild: Adrian Moser)

Die Stadtberner Vermittlungsstelle Nachtleben erhält mit Beat Zobrist einen neuen Leiter. Zobrist tritt die Nachfolge von Jürg Häberli an.

Der frühere Jugendamtsleiter Jürg Häberli übernahm 2014 die geschaffene Vermittlungsstelle im Alter von 61 Jahren. Nun ist er nach zwei Jahren zurückgetreten.

Zobrist wird sich ab Anfang Juli um Anliegen und Probleme im Zusammenhang mit dem Berner Nachtleben kümmern, wie die städtische Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie am Montag mitteilte.

Zu den Aufgaben des ehemaligen, langjährigen SP-Stadtrats gehört es, zwischen Behörden, Veranstaltern und Bürgern zu vermitteln.

Die Vermittlungsstelle Nachtleben startete ursprünglich als einjähriges Pilotprojekt. Da sich dieses bewährte, wird die Stelle weitergeführt.

Weitere Informationen zum Konzept Nachleben und der Vermittlungsstelle sind unter www.bern.ch/Nachtleben zu finden.

rho/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt