Zum Hauptinhalt springen

Nach Kuchen müssen Berner nicht lange suchen

Das Restaurant Gfeller am Bärenplatz in Bern feiert sein 125-Jahr-Jubiläum. Die «Chüechliwirtschaft» an der Landesausstellung 1914 brachte den Durchbruch.

Seit der Gründung 1891 in Familienbesitz: Christian Gfeller führt das Restaurant in vierter Generation.
Seit der Gründung 1891 in Familienbesitz: Christian Gfeller führt das Restaurant in vierter Generation.
Franziska Rothenbühler
Das ein Gastrobetrieb solange übersteht und dazu noch in Familienbesitz bleibt, ist eine Seltenheit.
Das ein Gastrobetrieb solange übersteht und dazu noch in Familienbesitz bleibt, ist eine Seltenheit.
zvg
Die Karte zum 100-jährigen Jubiläum.
Die Karte zum 100-jährigen Jubiläum.
zvg
1 / 5

Beständigkeit ist in der schnelllebigen Gastronomie die Ausnahme. Dass ein Restaurant ein 125-Jahr-Jubiläum begehen kann, ist selten, wohl noch seltener, dass das Restaurant während dieser langen Zeit in Familienbesitz geblieben ist, so wie das Restaurant Gfeller am Bärenplatz in Bern. Früchte-, Käse und Nidlekuchen treffen seit den bescheidenen Anfängen als «Chüechliwirtschaft» an der Gerechtigkeitsgasse den Geschmack der Kundinnen und Kunden. Rund 42?000 Kuchen werden pro Jahr verkauft. «Das Rezept beim Nidlechueche ist in all den Jahren unverändert geblieben», sagt Christian Gfeller. Er führt das Unternehmen, zu dem auch die Plattform im 1. Stock mit Showküchen sowie die Brasserie Chez Edy gleich nebenan gehören, in vierter Generation.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.