Nach Entgleisung: Störung im Bahnhof Bern behoben

Im Bahnhof Bern läuft seit Donnerstagmittag wieder alles nach Plan.

Am Mittwoch mussten die Pendler auf ihre Züge warten. Nun fahren wieder alle Züge nach Fahrplan.

Am Mittwoch mussten die Pendler auf ihre Züge warten. Nun fahren wieder alle Züge nach Fahrplan.

(Bild: Franziska Rothenbühler)

Die Schäden an den Gleisanlagen bei der Bahnhofeinfahrt, die am Mittwoch bei der Entgleisung einer S-Bahn entstanden, sind behoben. Der morgendliche Pendlerverkehr war am Donnerstag noch durch einige Verspätungen und Zugsausfälle beeinträchtigt. Die Bahnkunden trugen das mit Fassung, wie ein Augenschein vor Ort zeigte. Betroffen waren bis gegen Mittag manche S-Bahn-Verbindungen, InterRegio- und RegioExpress-Züge. Kurz vor 12 Uhr meldete Railinfo das Ende der Störung.

Die S-Bahn S44 war am Mittwochmittag bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Bern mit zwei Drehgestellen entgleist. Es handelte sich um eine NINA-Doppelkomposition der BLS. Die 90 Reisende im Zug konnten evakuiert und zum Bahnhof begleitet werden. Verletzt wurde niemand. Die Unfallursache ist noch nicht bekannt. An den Gleisanlagen entstand Sachschaden. Der Zug konnte aufgegleist und weggestellt werden. Danach wurde fieberhaft an der Reparatur der Gleisanlagen gearbeitet - die ganze Nacht hindurch, bis Donnerstagmittag.

bwg/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt