Zum Hauptinhalt springen

Nach dem Centralweg-Flop 
zeigt sich die SP kämpferisch

Die Stadt baut in der Lorraine nun doch teure Wohnungen. Rot-Grün hat Mühe, die Annullation einer Verhinderungsmotion zu akzeptieren.

Auf der Brache am Centralweg baut bald die Stadt - und nicht das Quartier.
Auf der Brache am Centralweg baut bald die Stadt - und nicht das Quartier.
Valérie Chételat
Luzius Theiler (GPB) hatte den Vorstoss gegen den bereits genehmigten Kredit für den Bau der «Luxuswohnungen» eingereicht.
Luzius Theiler (GPB) hatte den Vorstoss gegen den bereits genehmigten Kredit für den Bau der «Luxuswohnungen» eingereicht.
Das Gegenkomitee «Hier baut das Quartier» zeigt sich ernüchtert. Aufgeben werde man trotzdem nicht.
Das Gegenkomitee «Hier baut das Quartier» zeigt sich ernüchtert. Aufgeben werde man trotzdem nicht.
Adrian Moser
1 / 9

Für die rot-grüne Mehrheit sei es der schlimmstmögliche Fall: Die Stadt baue relativ teure Wohnungen, obwohl sie ­eigentlich für günstigen Wohnraum sorgen sollte, sagte Lena Sorg (SP) gestern im Stadtrat. Die SP hatte das ursprüngliche Bauprojekt am Centralweg unterstützt. Nachdem eine Mitte-rechts-Mehrheit aber die Verbilligung der 13 Wohnungen durch die Stadt abgelehnt hatte, lehnten die Genossinnen und Genossen das Vorhaben ab – erfolglos: Der Stadtrat hiess im Mai letzten Jahres einen ­Kredit von 8,8 Millionen Franken für das Projekt «Baumzimmer» gut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.