Zum Hauptinhalt springen

Musik, Tanz und Modeschauen an Berns autofreiem Sonntag

In diesem Jahr werden im Weissenbühl- und Mattenhofquartier die Strassen für den Verkehr gesperrt.

Rund um den Eigerplatz findet der autofreie Sonntag statt.
Rund um den Eigerplatz findet der autofreie Sonntag statt.
Franziska Rothenbühler

Am kommenden Sonntag findet - diesmal im Weissenbühl- und Mattenhofquartier - Berns autofreier Sonntag statt. Auf dem Programm stehen Musik, Tanz, Märkte und zwei Modeschauen.

Eine davon nennt sich «Velo-Parade» und besteht darin, dass sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf dem Lieblingsvelo präsentieren. Bei der anderen namens «Défilé de Chaussures» kleiden sich die Teilnehmenden passend zu ihren schönsten Schuhen.

Das teilte der Organisator des autofreien Sonntags, der Verein Netzwerk Quartierzeit, am Dienstag mit. Rund 70 Läden, Restaurants, Institutionen und Quartierbewohner tragen gemäss seinen Angaben zum autofreien Sonntag bei.

Für den Verkehr gesperrt wird ein Gebiet rund um den Eigerplatz. Der Anlass dauert von 10 bis 18 Uhr und wird bei jedem Wetter durchgeführt.

In der Stadt Bern findet seit 2013 nur noch ein autofreier Sonntag pro Jahr statt, jeweils in einem anderen Quartier. 2014 war der Breitenrain dran, im vergangenen Jahr die Länggasse. Nach Angaben des Netzwerks Quartierzeit nahmen in den letzten Jahren jeweils rund 10'000 Personen am Anlass teil.

www.quartierzeit.ch

SDA/msl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch