Zum Hauptinhalt springen

Muri verliert den wichtigsten Steuerzahler

Lange zahlte die Krankenkasse Visana ihre Steuern in Muri. Damit ist Schluss: Weil sich ihr Hauptsitz in Bern befindet, fliessen ab 2011 auch die Steuern in die Stadt.

Die Gemeinde Muri verliert ihren wichtigsten Steuerzahler: Die Krankenkasse Visana muss ab 2011 ihre Steuern in Bern bezahlen, wie es gestern auf Anfrage bei der Visana hiess. Das Unternehmen bestätigt damit einen entsprechenden Bericht der «Berner Zeitung» von gestern. Der fiskalische Umzug erfolgt auf Anweisung der bernischen Steuerverwaltung. Der Grund: Der Sitz der Firma befindet sich eigentlich in Bern. Weil bis 2008 das Geschäft mit den Zusatzversicherungen aber in Muri beheimatet war, gab die Visana die Agglomerationsgemeinde als Steuerdomizil an. Vor zwei Jahren wurde allerdings der Geschäftsbereich in die Berner Zentrale verlegt – geschäftliche Aktivitäten gibt es in Muri somit keine mehr; ergo auch kein Steuerdomizil.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.