Morell-Haus: Brandursache geklärt

Die Ursache für den Brand im Morell-Haus ist geklärt: Ein technischer Defekt an einer Elektroinstallation im Dachgeschoss löste das Feuer aus.

So sah es am Montagabend in der Postgasse aus: Das Morellhaus steht in Flammen. (9. Juli 2018)

So sah es am Montagabend in der Postgasse aus: Das Morellhaus steht in Flammen. (9. Juli 2018) Bild: Leserreporter

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ersten Schätzungen zufolge dürfte der Schaden rund zwei Millionen Franken betragen, teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Die temporäre Elektroinstallation, die den Brand ausgelöst hatte, war wegen der Sanierungsarbeiten im Dachgeschoss angebracht worden, hiess es bei der Berner Staatsanwaltschaft auf Anfrage der Agentur Keystone-SDA.

Das Feuer habe sich im Dachgeschoss ausgebreitet und dieses komplett zerstört. Teile des Bodens im dritten Stock beziehungsweise die Decke im zweiten Stock wurden ebenfalls erheblich beschädigt.

Wie stark die historischen Malereien in den nicht direkt vom Brand betroffenen Räumen in Mitleidenschaft gezogen wurden, ist noch nicht geklärt. Es seien Spezialisten beigezogen worden.

Am Montagabend war der Dachstock des momentan unbewohnten Patrizierhauses aus dem Jahr 1724 in Brand geraten. Erst kürzlich waren in diesem Haus, das der Stadt Bern gehört, Deckengemälde aus dem späten 17. Jahrhundert entdeckt worden. (net/sda)

Erstellt: 11.07.2018, 18:16 Uhr

Artikel zum Thema

Brand in der Berner Altstadt: Keine Schwerverletzten

Der Dachstockbrand im Morell-Haus hat offenbar keine Schwerverletzten gefordert. Zwei Personen sind für nähere Abklärungen ins Spital geführt worden. Mehr...

Auch das Nachbarhaus hat Schaden genommen

Nach dem Brand in der Unteren Altstadt ist das Ausmass noch nicht klar. Das extra für die Altstadt konzipierte Warnsystem spielte keine Rolle – die Feuerwehr war dennoch rasch vor Ort. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

Zum Runden Leder Ein Banker im Wankdorf

Michèle & Friends Werden Kater mit dem Alter schlimmer?

Abo

Das digitale Monatsabo Light für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital im Web oder auf dem Smartphone. Für nur CHF 19.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Grossflächig: Der für seine in die Landschaft integrierten Kunstwerke bekannte französische Künstler Saype zeigt im Park La Perle du Lac sein Werk «Message from Future». (16. September 2018)
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...