Zum Hauptinhalt springen

Mit dem Politiker Jakob hat das nichts zu tun

Im Fall Jakob geht es schlicht um den Überlebenskampf eines Einmann-Betriebs, so «Bund»-Redaktor Bernhard Ott. Als Politiker ist ihm nichts vorzuwerfen.

Ein Malermeister hat den Sanierungsbedarf der Fassade eines Wohnhauses offenbar falsch eingeschätzt. Dies zumindest sagt ein Experte, der die Fassade begutachtet hat. Die Eigentümer hatten Sanierungskosten im mittleren fünfstelligen Bereich bezahlt, aber die Fassade ist trotz mehrerer Ausbesserungsversuche immer noch nicht in Ordnung.

Der Malermeister hat aufgrund der Fehleinschätzung mangelhaft gearbeitet. Das ist unannehmbar und für die Betroffenen äusserst ärgerlich. Sie verzichten aber auf eine Schadenersatzklage, weil der Malermeister in finanziellen Schwierigkeiten steckt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.