Zum Hauptinhalt springen

Migros Aare steigt ins Geschäft mit Briefmarken ein

Vier Filialen der Migros Aare verkaufen neuerdings Briefmarken der Post. Der Pilotversuch könnte aufs ganze Land ausgeweitet werden.

Wer nach dem Post-Schalterschluss noch einen Brief frankieren wollte, hatte bis jetzt drei Möglichkeiten: Er konnte an einem Valora-Kiosk Briefmarken kaufen, via Internet-Angebot Webstamp selber welche ausdrucken oder sein Glück an einem der Wertzeichenautomaten versuchen. Seit gestern gibt es für Kunden in der Region Bern einen vierten Weg: In Köniz, Schwarzenburg, Chly Wabere und Belp sind Briefmarken auch in den Migros-Filialen erhältlich (am Kundendienst und an jeder Kasse). Verfügbar sind 10er-Markenheftchen für A- und B-Post. Bis Ende Jahr wollen die Partner entscheiden, ob der Pilotbetrieb weitergeführt und auf die ganze Schweiz ausgedehnt werden soll.

Automaten-Technik von 1976

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.