Zum Hauptinhalt springen

«Mehr Zeit, um der Alltagshektik zu begegnen»

Zauberer Martini wünscht sich mehr Zeit - oder ein iPhone, wenn es unbedingt sein muss.

Zauberer Martini zögert nicht lange. Zuoberst auf seinem Wunschzettel steht schlicht: «Mehr Zeit. Mehr Freizeit. Mehr Zeit, um runterzufahren und all das zu tun, was zu kurz kommt.» In seinem zivilen Leben ist Zauberer Martini übrigens als Martin Bögli in Bern unterwegs – und zwar als «Logistikassistent im Bereich Distribution». Bögli lacht zauberhaft: «In eine verständliche Sprache übersetzt heisst das: Ich bin einfach Pösteler.» Aber auch als Pösteler wünsche er sich halt «mehr Zeit, um der Alltagshektik zu begegnen» und «deheime öppis z mache».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.