Zum Hauptinhalt springen

Mehr Sicherheit für Schneeschuhläufer

Der Verein Berner Wanderwege und verschiedene Gemeinden signalisieren neu Schneeschuhrouten, die den Benutzern schon zu jetzt zur Verfügung stehen. Damit soll den Wintersportlern mehr Sicherheit geboten werden und den Tieren mehr Ruhe.

Mit dabei sind Beatenberg, Aeschi, Mürren, Kandersteg-Sunnbüel, Eriz und Nods. Weitere Gemeinden klären ab, ob sie ab der nächsten Saison ebenfalls mitmachen wollen.

«Mit den signalisierten Routen erhöhen wir die Sicherheit für die Schneeschuhwanderer; wer in unbekanntem Gelände kreuz und quer unterwegs ist, kann sich in Gefahr bringen. Zudem sollen die signalisierten Routen dafür sorgen, dass die im Winter ohnehin gestressten und geschwächten Wildtiere mehr Ruhe haben», erklärte Bernhard Schmidt, Geschäftsführer der Berner Wanderwege (BWW), auf Anfrage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.