Zum Hauptinhalt springen

Der Biber hat das Marzili in Beschlag genommen

Die Stadt versucht mit Drahtzäunen, die Biber von den Bäumen im Berner Marzili fernzuhalten. Denn der Hunger der Nager wächst.

Im Marzili schützen neu Drahtzäune Bäume vor gefrässigen Bibern.
Im Marzili schützen neu Drahtzäune Bäume vor gefrässigen Bibern.
Adrian Moser

Aufmerksamen Spaziergängern sticht es sofort ins Auge: Seit einigen Tagen sind praktisch alle Bäume auf der Liegewiese des Marzilibads eingezäunt. An jeweils vier Posten ist ein 1,20 Meter hoher Maschendrahtzaun montiert. «Wir versuchen mit dieser neuen Methode, die Bäume vor den hungrigen Bibern zu schützen», sagt Christoph Schärer, Leiter Stadtgrün Bern, auf Anfrage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.