Zum Hauptinhalt springen

Marzili-Lounge gewinnt wegen Nachtleben Rückendeckung

Im Stadtrat wurde die Idee einer «Bueber»-Lounge als Möglichkeit einer neuen Nachtleben-Politik gesehen.

Wieso nicht wie am Oberen Letten in Zürich? Das Interesse an der einer Marzili-Lounge ist zurückgekehrt.
Wieso nicht wie am Oberen Letten in Zürich? Das Interesse an der einer Marzili-Lounge ist zurückgekehrt.
Keystone

Nach Feierabend im Freibad ausspannen, das soll auch im Marzili in Bern möglich sein. Das findet zumindest eine Mehrheit im Stadtrat. Gestern Abend stimmte im Stadtrat eine deutliche Mehrheit (61 Ja, 5 Nein, 5 Enthaltungen) einem Vorstoss von Martin Schneider (BDP) und Henri-Charles Beuchat (CVP) zu. Schon im Januar 2009 war der Gemeinderat beauftragt worden, eine solche «Lounge» im Männerbad des Marzili, dem «Bueber», zu ermöglichen. Nötig wäre dafür eine Anpassung der Bäderverordnung, um den Ausschank von Alkohol und den Betrieb nach 20 Uhr zu ermöglichen. Der Gemeinderat hält wegen der Anwohner nur Öffnungszeiten bis 23 Uhr für möglich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.