Zum Hauptinhalt springen

Mann stürzte im Bahnhof in die Tiefe

Ein Mann ist in der Nacht auf Mittwoch im Berner Hauptbahnhof vom Galeriegeschoss gestürzt. Er habe Medikamente genommen.

Kurz vor 1 Uhr ist bei der Kantonspolizei Bern die Meldung eingegangen, dass ein Mann vom Galeriegeschoss im Hauptbahnhof gestürzt sei. Beim Eintreffen fand die Polizei tatsächlich einen 29-jährigen Mann vor, der verletzt am Boden lag. Gemäss ersten Erkenntnissen war er selber über das Galeriegeländer geklettert, schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Der Verletzte gab an Medikamente eingenommen zu haben. Nach dem Sturz wurde er zunächst von Securitrans-Mitarbeitenden, danach von der Sanitätspolizei medizinisch betreut. Schlussendlich wurde er ins Spital gefahren.

kpb/mer

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch