Zum Hauptinhalt springen

«Man muss Drogen entkriminalisieren»

Jakob Huber prägte als Leiter der Berner Suchthilfe-Stiftung Contact in den letzten 30 Jahren die Schweizer Drogenpolitik mit. Nun hört er auf.

Jakob Huber will dafür sorgen, dass aus einem drogenindizierten Höhenflug keine Sucht wird.
Jakob Huber will dafür sorgen, dass aus einem drogenindizierten Höhenflug keine Sucht wird.
Adrian Moser

Herr Huber, wie halten Sie es selbst mit Drogen?

Ich bin ein Genussmensch im Bereich legaler Drogen. Ich trinke Alkohol und habe früher geraucht. In den 1970er-Jahren habe ich auch Cannabis probiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.