Zum Hauptinhalt springen

Leinenzwang: «Das wird sicher nicht einfach»

Den Randständigen in der Berner Innenstadt droht ab nächstem Jahr das Gefängnis, wenn sie ihre Hunde nicht an die Leine nehmen.

Nach dem Willen des Berner Gemeinderates müssen alle Hundebesitzer ihre Tiere in der Berner Innenstadt an die Leine nehmen. Wer gegen die neue Verordnung verstösst, dem drohen Geldbussen von bis zu 2000 Franken. Heinz Pfeuti, Sprecher der Kantonspolizei, sagt auf Anfrage, dass die Polizei die Verordnung «im Rahmen des Ressourcenvertrags durchsetzen und Fehlbare büssen oder zur Anzeige bringen wird». Übersetzt heisst dies, dass ein Gefängnisaufenthalt riskiert, wer die Busse nicht begleichen kann.

Pinto rechnet mit Schwierigkeiten

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.