Zum Hauptinhalt springen

Leichenteile mit unklarer Provenienz

«Bodies Exhibition» will im Alten Tramdepot im Berner Ostring Wissen vermitteln. Es bestehen jedoch Zweifel an der Herkunft der menschlichen Exponate.

Freiwillig gespendet? Mit diesem Bild wirbt der Veranstalter für seine Ausstellung.
Freiwillig gespendet? Mit diesem Bild wirbt der Veranstalter für seine Ausstellung.
www.bodies-expo.ch

In Scheiben geschnittene Leichen, missgebildete Embryonen, Raucherlungen: Wer solche echte Exponate ausstellt, ist sich des Erfolgs beim Publikum gewiss. Das dürfte auch in Bern nicht anders sein, wo ab Freitag die Ausstellung «Bodies Exhibition» für zehn Tage im Alten Tramdepot im Ostring zu Besuch ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.