Zum Hauptinhalt springen

«Le monstre» bei den Drittklässlern

Nach jahrelangen Diskussionen und Vorbereitungen ist es nun so weit: Ab nächster Woche wird im Kanton Bern bereits ab der dritten Klasse Französisch unterrichtet.

Monsieur Point fehlen die Worte - weil sie das «monstre de l'alphabet» alle aufgefressen hat: Auszug aus dem Lehrmittel «Mille Feuilles». (zvg/Schulverlag)
Monsieur Point fehlen die Worte - weil sie das «monstre de l'alphabet» alle aufgefressen hat: Auszug aus dem Lehrmittel «Mille Feuilles». (zvg/Schulverlag)

«Le monstre engloutit avec appétit les plus belles lettres de la collection. Il avale d’un coup des mot entiers.» Die Geschichte über das gefrässige blaue «monstre de l’alphabet» ist selbst für durchschnittlich gebildete erwachsene Deutschschweizer nicht ganz einfach zu verstehen. Dennoch wird sie im druckfrischen Französischlehrmittel «Mille feuilles» wiedergegeben, das die Drittklässlerinnen und Drittklässler im Kanton Bern nächste Woche auf ihrem Pult finden werden. Dass sie nur Bahnhof verstehen werden, macht aber nichts.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.