L wie Lamm, M wie Muschel, N wie...

Seit 1949 zeigt ein Wandalphabet im Schulhaus Wylergut Darstellungen, die heute als rassistisch gelten. Derweil rührt die Stadt die Werbetrommel für die Aktionswoche gegen Rassismus.

N wie Nashorn? Eben nicht. Das Wandalphabet im Schulhaus Wylergut enthält rassistische Bilder.

N wie Nashorn? Eben nicht. Das Wandalphabet im Schulhaus Wylergut enthält rassistische Bilder.

(Bild: Adrian Moser)

Für den Musikunterricht müssen die Schülerinnen und Schüler des Berner Primarschulhauses im Wylergut in den ersten Stock. Die Treppe verläuft entlang eines bebilderten Wandalphabets. Neben dem A ist ein Affe, neben dem B eine Blume aufgemalt. Dann gerät man ins Stutzen: Beim Buchstaben C ist ein Junge mit gelblicher Haut zu sehen – ein Chinese. Beim I ein Mann mit Federschmuck – ein Indianer. Und ein dunkelhäutiger Bube mit krausem Haar, dicken Lippen und Silberschmuck illustriert den Buchstaben N. N wie – man kann es sich denken.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt