Zum Hauptinhalt springen

Kunst zu Bürozeiten

Der neue Kunstraum Artundweise in der Lorraine verbindet Ausstellungen und Büroarbeit.

Alice Henkes
Papierarbeiten – vakuumverpackt: Daniel Suter gestaltet die Eröffnungsausstellung im Kunstraum Artundweise.
Papierarbeiten – vakuumverpackt: Daniel Suter gestaltet die Eröffnungsausstellung im Kunstraum Artundweise.
zvg

Raus aus den Ausstellungshäusern und mitten hinein ins pralle Leben mit der Kunst – das ist ein seit Generationen geträumter Traum. Auch Donat Fritschy träumt ihn. In seinem luftigen Büro in der Lorraine konzipiert der Software-Entwickler Internet-Auftritte für grosse Unternehmen, aber auch für den bekannten Berner Off-Space Marks Blond, mit dessen Frontmann Daniel Suter Fritschy seit langem befreundet ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen