Kultur Casino wird saniert

Die Bernburger geben grünes Licht für Umbau des Kultur Casinos.

Das Kultur Casino soll für 67,3 Millionen Franken umgebaut und entrümpelt werden.

Das Kultur Casino soll für 67,3 Millionen Franken umgebaut und entrümpelt werden.

(Bild: Franziska Rothenbühler)

Das Kultur Casino Bern kann umfassend saniert werden. Das burgerliche Stimmvolk hat dafür einen Kredit von 67,3 Millionen Franken bewilligt, wie die Burgergemeinde Bern am Mittwoch mitteilte.

Das Kultur Casino wurde 1909 eröffnet. Das denkmalgeschützte Gebäude ist in die Jahre gekommen, die gesamte Infrastruktur veraltet. Die Burgergemeinde wird das Haus aber nicht nur umfassend erneuern, sondern auch «entrümpeln».

Denn in den letzten Jahrzehnten wurde hinter den Kulissen immer wieder gebaut, hier ein Lagerraum, da ein Paar Büros, dort eine Anrichte für die Gastronomie - wo es eben gerade dienlich war.

Das Gebäude muss grundsätzlich drei Anspruchsgruppen dienen: Der Kultur als Konzertlokal, der Gastronomie und der Verwaltung. Heute seien die Wege in dem verwinkelten, riesigen Gebäude kompliziert und modernen betrieblichen Anläufen nicht dienlich, machen die Burger geltend.

Die Bauarbeiten sind von Juli 2017 bis Mitte 2019 geplant. Während dieser Zeit bleibt das Casino geschlossen. Das Berner Symphonieorchester tritt deshalb vorübergehend im Kursaal auf.

Zum neuen Burgergemeindevizepräsidenten wählten die Stimmberechtigten Bernhard Ludwig. Er tritt die Nachfolge von Rudolf Stämpfli an, wie die Burgergemeinde mitteilte.

nj/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt