Zum Hauptinhalt springen

Kritiker des Kulturkonzepts auf dem Podium

Die Referenten der gestrigen Berner Kulturkonferenz konnten sich nicht mit der Idee eines städtischen Kultur­konzepts anfreunden.

«Schaffen Sie bitte kein Kulturkonzept», provozierte Pius Knüsel an der gestrigen Berner Kulturkonferenz.
«Schaffen Sie bitte kein Kulturkonzept», provozierte Pius Knüsel an der gestrigen Berner Kulturkonferenz.
Keystone

An der dritten Berner Kulturkonferenz drehte sich gestern alles um das Thema «kulturelle Identität». Dabei kam Referent Pius Knüsel schon sehr bald auf das Thema Kulturkonzept zu sprechen. Knüsel, ehemaliger Direktor der Kulturstiftung der Pro Helvetia, provozierte mit Aussagen wie diesen: «Schaffen Sie bitte kein Kulturkonzept. Verwirrung ist in der Kunst existenziell wichtig.» Das Kulturkonzept, das die Stadt Bern derzeit entwickelt, verhindere eine kulturelle Vielfalt und fördere eine «gesteuerte Monokultur».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.