Zum Hauptinhalt springen

Kleinbrauer schenken mehr Bier aus

Die grossen Schweizer Brauer bekommen den Druck des günstigen Importbiers zu spüren. Die lokalen Biermarken sind hingegen gefragt – auch wenn ihnen Feldschlösschen und Co. Steine in den Weg legen.

«Wir sind nichts Anonymes»: Max Egger, Bierbrauer in fünfter Generation.
«Wir sind nichts Anonymes»: Max Egger, Bierbrauer in fünfter Generation.
Adrian Moser

58 Liter Bier haben Herr und Frau Schweizer im vergangenen Braujahr pro Kopf getrunken. Praktisch nur in den mediterranen Ländern wird im europäischen Vergleich noch weniger Bier konsumiert. Doch in den letzten Jahren stieg die Lust auf den Gerstensaft wieder: Gestern gab der Schweizer Brauerei-Verband bekannt, dass von Oktober 2010 bis September 2011 ein knappes Prozent mehr Bier getrunken wurde als ein Jahr zuvor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.