Zum Hauptinhalt springen

Kita-Referendum ist nur noch Formsache

Ein überparteiliches Komitee hat die für einen Volksvorschlag nötigen Unterschriften gesammelt.

Kommt es zur Urnenabstimmung, können die Betreuungsgutscheine nicht wie geplant auf den 1. Januar 2013 eingeführt werden, sondern erst auf den 1. Januar 2014.
Kommt es zur Urnenabstimmung, können die Betreuungsgutscheine nicht wie geplant auf den 1. Januar 2013 eingeführt werden, sondern erst auf den 1. Januar 2014.
Adrian Moser

Ende August drohte die linke Mehrheit im Stadtrat ein konstruktives Referendum gegen das neue Kita-Reglement der Stadt Bern an. Nun hat das überparteiliche Komitee von SP, GB, dem Gewerkschaftsbund der Stadt Bern (GSB) und dem Verband des Personals Öffentlicher Dienste (VPOD) die nötigen Unterschriften für einen Volksvorschlag beisammen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.