Zum Hauptinhalt springen

Kinder können im Weyerli Schlitteln und Skifahren

In der Berner Sportanlage Weyermannshaus wird aus dem Abriebmaterial der Eisbahn eine Piste präpariert.

Mit dem Abriebmaterial der Kunsteisbahn Weyermannshaus wird eine Piste gebaut.
Mit dem Abriebmaterial der Kunsteisbahn Weyermannshaus wird eine Piste gebaut.

In der Berner Sportanlage Weyermannshaus können Kinder ab Mitte nächster Woche Skifahren und Schlitteln. Und zwar nicht nur dann, wenn es schneit. Sondern bei jedem Wetter: Mit dem Abriebmaterial der Kunsteisbahn erstellen die Betreiber auf dem Hang des Freibads eine Mini-Skipiste.

Damit die Kinder den Schlitten und die Skier nicht den Hang hinaufschleppen müssen, wird zudem begehbares Förderband installiert, wie die Stadt Bern am Samstag mitteilte. Mit dem Angebot will das Sportamt der Stadt Bern die Kinder an Schnee gewöhnen und das Freibad Weyermannshaus auch im Winter beleben, wie in der Mitteilung steht. Zudem solle damit der Sport auch im Winter gefördert werden.

Am Projekt ist auch die Wintersport- und Ferienregion Gstaad beteiligt. Sie stellt am Eröffnungsnachmittag am kommenden Mittwoch (6. Dezember) ab 13 Uhr gratis Skiausrüstungen für Kinder zur Verfügung. Zudem werden ein Skilehrer oder eine Skilehrerin Anfängerinnen und Anfänger kostenlos unterrichten.

«Das Projekt 'Schneespass Weyerli' ist für uns eine gute Möglichkeit, die Freude am Wintersport zu fördern und auf die Skidestination Gstaad aufmerksam zu machen», liess sich Andreas Wandfluh, Marketingleiter der Ferienregion, in der Mitteilung zitieren. Der Klein-Skilift wird bis Ende Februar 2018 am Mittwoch-, Samstag- und Sonntagnachmittag geöffnet sein. Er kann gratis benützt werden.

SDA/spr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch