Zum Hauptinhalt springen

«Keiner vermisst den Parkplatz auf der Schütz»

Der Parkplatz könnte künftig einer grünen Oase weichen. Stadtpräsident Alexander Tschäppät hofft darauf.

«Was man mit dem Neustadtlab-Projekt gesehen hat, ist, dass keiner diesen Parkplatz vermisst», sagt Alexander Tschäppät auf der Schützenmatte.
«Was man mit dem Neustadtlab-Projekt gesehen hat, ist, dass keiner diesen Parkplatz vermisst», sagt Alexander Tschäppät auf der Schützenmatte.
Adrian Moser
«Ein paar Pflanzen, mehrere Bars und schon funktioniert dieser Ort», zieht er Bilanz über die letzten Wochen.
«Ein paar Pflanzen, mehrere Bars und schon funktioniert dieser Ort», zieht er Bilanz über die letzten Wochen.
Adrian Moser
Am 25. September findet das Neustadtlab mit einem Abschlussfest sein Ende.
Am 25. September findet das Neustadtlab mit einem Abschlussfest sein Ende.
Valérie Chételat
1 / 9

Er braust auf seinem E-Bike an, der Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät. Mitten auf der Schützenmatte stellt er sein weisses Velo ab und hängt den Helm an den Lenker. Hier findet seit August das Neustadtlab-Projekt statt. Wo sonst ein grosser Parkplatz ist, werden während zweier Monate alternative Nutzungen ausprobiert. Tschäppät hat seine Freude daran: «Keiner vermisst den Parkplatz. Dies hat das Projekt gezeigt», sagt er. Er könne sich vorstellen, dass man die jetzige Betonwüste noch mehr begrüne. «Ein paar Pflanzen, mehrere Bars – und schon funktioniert dieser Ort», zieht er Bilanz. Der Platz habe grosses Potenzial, eine Stadtoase zu werden, sagt er, während er sich auf eine der Harassen setzt, die hier als Sitzgelegenheit dienen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.