Zum Hauptinhalt springen

Kein Spielplatz, dafür Kaffeeduft

Nachdem die Differenzen mit den Nachbarn beigelegt wurden, will man in der Alten Feuerwehrkaserne nach vorne schauen. Im Frühling folgt die Eröffnungsfeier.

Die Rösterei von Adrian Iten wird bereits nächste Woche die Arbeit aufnehmen. Mehr als 20 weitere Projekte werden bald folgen.
Die Rösterei von Adrian Iten wird bereits nächste Woche die Arbeit aufnehmen. Mehr als 20 weitere Projekte werden bald folgen.
Valérie Chételat
Die Baubewilligung ist rechtskräftig: Die Projekte in der Alten Feuerwehr Viktoria können umgesetzt werden.
Die Baubewilligung ist rechtskräftig: Die Projekte in der Alten Feuerwehr Viktoria können umgesetzt werden.
Valérie Chételat (Archivbild)
Weitere Ideen sind bereits in der Pipeline: «Wir haben so viele Interessenten für neue Projekte, wir können gar nicht alle berücksichtigen», sagt Manfred Leibundgut.
Weitere Ideen sind bereits in der Pipeline: «Wir haben so viele Interessenten für neue Projekte, wir können gar nicht alle berücksichtigen», sagt Manfred Leibundgut.
mis
1 / 5

«Vergesst die Einsprachen. Wir wollen nach vorne schauen!» Manfred Leibundgut, Präsident des Trägervereins der Alten Feuerwehrkaserne, möchte die Vergangenheit ruhen lassen. Einige Einschränkungen mussten die Organisatoren hinnehmen, damit die Einsprachen nicht weitergezogen wurden: «Einige davon haben wehgetan.» So wird es im Innenhof keinen Gastrobetrieb geben und keine Spielgeräte für Kinder.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.