Kein Motorboot-Verbot bei Schwellenmätteli

Der Grosse Rat will nichts von einem Motorboot-Verbot auf der Aare zwischen Schwellenmätteli und Stauwehr Engehalde wissen.

Nach dem Schwellenmätteli dürfen Motorboote weiterhin verkehren.

Nach dem Schwellenmätteli dürfen Motorboote weiterhin verkehren.

Zwischen Thun und dem Berner Schwellenmätteli sind Motorboote schon heute untersagt. Die Stadtberner Grossrätin Meret Schindler wollte das Verbot nun auf den Abschnitt in der Stadt Bern ausdehnen. Mit 92 zu 28 Stimmen lehnte der Grosse Rat am Mittwoch diese Motion ab.

Nach dem Schwellenmätteli verkehren zurzeit drei Motorboote - zwei der Pontoniere und eines von einem Privaten, der Stadtrundfahrten anbietet. Schindler machte geltend, die Boote gefährdeten die Sicherheit von Schwimmern und Gummibötlern.

Die Ratsmehrheit wollte davon nichts wissen. Der betroffene Aare-Abschnitt sei nicht übernutzt; ein «Verbot auf Vorrat» sei nicht angezeigt.

Wenn man schon über Gefahren auf der Aare diskutieren wolle, sollte man eher über Gummiboote sprechen, machten Gegner der Motion weiter geltend. Bei einem Gummiboot-Unfall bei Belp waren diesen Sommer zwei Frauen ums Leben gekommen.

spr/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt