Kein Algorithmus für die Seite 2

Die Ask-Force erfreut sich immer über Komplimente und Kritik aus der Leserschaft. Doch manchmal kritisiert auch sie.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Frau B. aus S. ist ein alter «Bund»-Fan, das lässt sich unschwer aus ihrer E-Mail ableiten: «Liebe Ask-Force. Die heutige ‹Bund›-Ausgabe ist voller interessanter Beiträge. KOMPLIMENT!!! (Bitte an Redaktion weiterleiten).» Diese Rückmeldung freut uns natürlich sehr. Herzlichen Dank, Frau S., wir bleiben dran!

Nach den Komplimenten wird der Brief leider etwas konfus: Sie, «ü 70», sei «mit Lesen v. a. konzentrationsmässig überfordert», vertraut uns Frau S. an und präsentiert auch gleich ein mögliches Mittel gegen diese Schwäche: «Wäre es möglich, eine Art Lese-Hitparade für Seniorinnen/Senioren auf Seite 2 unten links oder auch rechts einzufügen?» Nach den freundlichen Grüssen kommt schliesslich der fett markierte Rückzug samt schwungvollem Rückzug vom Rückzug: «Merke erst jetzt, dass die Beantwortung dieser Frage nicht in Ihrer Kompetenz liegt. Sende sie dennoch. Habe viel Zeit dafür aufgewendet.»

Hand aufs Herz, Frau S., so ganz ernst meinen Sie Ihr Alters-Gejammere nicht. Denn offenbar sind Sie ja durchaus in der Lage, ein Blatt gründlich zu lesen und zu bewerten. Eine Fähigkeit, die – gerade montags! – etlichen Journalistinnen und Journalisten abgeht. (Kommen Sie doch einmal für eine Blattkritik vorbei!) Wir vermuten darum, dass Sie heimlich auf eine Antwort hoffen im Stile von: «Ach, woher, Frau S., schauen Sie sich um, 70 ist das neue 50.»

Leider können Sie das vergessen, wissen wir doch aus schmerzlicher Erfahrung, dass es sich gerade umgekehrt verhält. Dann stellt sich die Frage: Wer auf der «Bund»-Redaktion soll denn diese Hitparade für Senioren verfassen? Woher sollen wir Jüngeren wissen, ob Sie sich für Federer, Faber oder Funiciello interessieren? Wir selber lesen ja am liebsten etwas über Tiere, ansteckende Krankheiten und Nachbarschaftsstreitigkeiten.

Oder möchten Sie, dass wir die Auswahl einem Algorithmus überlassen? Die laufen nach dem Prinzip: «Tierschutz» angeklickt, also interessiert an «Tigers». Ja, Frau S., wir finden Ihre Alterslesehilfe total überflüssig. Kommt hinzu, dass Sie, anders als wir, die wir uns gerne verschämt als «digitale Immigranten» hinter den jungen «digital Natives» verstecken, geradezu eine digitale Freibeuterin sind: Woher haben Sie die Idee zur Senioreninhalte-Hitparade, wenn nicht aus den Online-Medien?

«Die besten 10 Artikel für unsere Grauen» – das erinnert doch ungemein an Listicles à la: «Die 10 fiesesten Niesser-Typen im ÖV». Das Prinzip haben Sie schnell kapiert, abgekupfert, neu aufgekocht – arbeiten Sie heimlich für eine Infotainment-Plattform? Nein, bei aller Liebe, Frau S., Sie kommen draus, wissen sich zu helfen – und lesen ganz schön viel.

Abgesehen davon sind es doch gerade die rüstigen Rentnerinnen, die sich alle Zeit für die Lektüre ihrer Tageszeitung nehmen dürfen! Darum: Liebe Frau S., lesen Sie den «Bund», egal ob digital oder auf Papier, wo auch immer Sie möchten (Sie haben sicher ein GA), und lesen Sie jeden Artikel, der Sie, warum auch immer, gerade anspricht – ganz ohne redaktionelle oder gar Informatik-technische Vorauslese.

Und schicken Sie uns weiterhin Komplimente! Das macht Freude! Übrigens lieben wir Postkarten! Ask-Force / «Der Bund» / Dammweg 9 / 3013 Bern (Der Bund)

Erstellt: 13.03.2018, 07:35 Uhr

Artikel zum Thema

In den Grossrat?

Die Ask-Force erklärt uns warum (die meisten) Grossräte nicht in den Grossrat wollen. Mehr...

Downloaden Sie auch?

Ist die Verwendung von Anglizismen in der deutschen Sprache okay? Die Ask-Force weiss Rat. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Werbung

Fussballinteressiert?

Hintergrundinformationen, Trainerdiskussionen und Pseudo-Expertentum vom Feinsten.

Die Welt in Bildern

Haben sich an ihren Lebensraum angepasst: Vier ausgewachsene Antilopen und ein Junges laufen in der Wüste Rub Al-Khali in Saudiarabien über den trockenen Boden. (19. Dezember 2018)
(Bild: VALDRIN XHEMAJ) Mehr...