Zum Hauptinhalt springen

Kanton muss Voraussetzungen für Windstrom schaffen

Die Kantonsregierung muss Voraussetzungen schaffen, damit an geeigneten Standorten Windturbinen erstellt werden können. Der Grosse Rat hat am Mittwoch einen entsprechenden Vorstoss mit 129 zu 1 Stimmen bei 4 Enthaltungen überwiesen.

Im Kanton Bern gebe es einige Standorte mit dem Potenzial für Windstrom, machte Motionärin Christine Häsler (grüne) geltend. Nach neuster Praxis des Bundesgerichts habe der Landschaftsschutz nicht per se Vorrang vor dem Interesse an der Nutzung von Windenergie.

Der Regierungsrat hatte offene Ohren für Häslers Anliegen und stellte in seiner Antwort auf den Vorstoss in Aussicht, die Planung von Windkraftanlagen im kantonalen Sachplan Energie zu regeln. Zur Zeit werde dieser erarbeitet. In einem zweiten Schritt dürfte diese Planung auch Eingang in den kantonalen Richtplan finden.

Geeignetere Standorte als Chasseral

Im Gegensatz zur Motionärin steht für den Regierungsrat aber nicht der Standort Chasseral im Zentrum, weil er in einem regionalen Naturpark liegt. Es gebe wesentlich geeignetere Standorte.

Die Regionen Emmental, Oberaargau und Bern hätten ihre Windenergie-Richtplanung bereits in Angriff genommen, schreibt der Regierungsrat weiter. Weit fortgeschritten ist der Berner Jura unter anderem mit dem Windkraftwerk auf dem Mont-Crosin.

SDA/bs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch