Zum Hauptinhalt springen

Kanton Bern: Leichte Zunahme der Arbeitslosigkeit im September

Im Kanton Bern ist die Zahl der Arbeitslosen im September leicht um 46 auf 9818 Personen angestiegen. Vor allem im Gastgewerbe tätige Personen haben - saisonal bedingt - ihre Arbeit verloren. Die Arbeitslosenquote verharrte aber auf 1,9 Prozent.

Im Gastgewerbe waren Ende September laut einer Mitteilung der kantonalen Volkswirtschaftsdirektion vom Freitag 1144 Personen arbeitslos - 123 mehr als im August. Recht deutlich fiel der Anstieg der Arbeitslosigkeit auch im Bereich «Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen» aus, zu dem der Personalverleih gehört.

In dieser Branche waren Ende September 47 Personen mehr ohne Arbeit als einen Monat zuvor. Im Baugewerbe stellte die Kantonsverwaltung hingegen erst eine leichte Zunahme der Arbeitslosigkeit um 17 Personen fest.

Ausländer am meisten betroffen

Die Zunahme der Arbeitslosigkeit betraf im Kanton Bern vor allem Ausländerinnen und Ausländer. Bei ihnen stieg die Zahl der Arbeitslosen um 102 auf 3228 Personen, bei den Schweizern sank sie um 56 auf 6590 Personen.

In sieben von zehn Verwaltungskreisen erhöhte sich die Arbeitslosigkeit. Die höchste Quote verzeichnete der Verwaltungskreis Biel mit 2,8 Prozent, die tiefste Frutigen- Niedersimmental mit 1 Prozent.

Auch die Zahl der Stellensuchenden stieg im September: um 185 auf 14'977 Personen. Und die Anzahl Gesuche um Kurzarbeit erhöhte sich von 13 (für 328 Beschäftigte) auf 47 (für 562 Beschäftigte).

SDA/gbl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch