Zum Hauptinhalt springen

Kampf um längere Öffnungszeiten

Die Münsterplattform soll nächstes Jahr während dreier Monate durchgehend offen sein. Die Altstadtleiste schlagen Alarm, andere sehen darin ein Stück Freiheit.

Die nächtliche Nutzung der Münsterplattform in der Berner Altstadt ist stark umstritten
Die nächtliche Nutzung der Münsterplattform in der Berner Altstadt ist stark umstritten
Adrian Moser

Die Münsterplattform diente bis 1531 als Friedhof. Doch noch heute herrscht dort nachts Grabesstille. Spätabends werden die Zugänge verriegelt und erst frühmorgens wieder aufgesperrt. Doch diese nokturne Sperrzone könnte bald aufgebrochen werden – zumindest temporär. Im Rahmen eines Pilotversuchs will die Stadt die Münsterplattform während dreier Monate durchgehend öffnen. Dieser soll bereits nächstes Jahr durchgeführt werden. Das haben mehrere vom Projekt tangierte Parteien gegenüber dem «Bund» bestätigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.